UNFCCC Jugenddelegierten-Programm

Klimapolitik der jüngsten Generation in die Welt tragen

Jährlich fahren vier Jugendliche auf die UNFCCC-Klimakonferenz (=Conference of the Parties, COP), geschickt vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK), um dort die Stimme der österreichischen Jugend zu vertreten. 2018 hat CliMates die Organisation des Jugenddelegierten-Programms übernommen und hat es neu aufgesetzt. Das Projekt ist als Buddy-Programm mit je zwei Junior Delegierten und zwei Senior Delegierten aufgebaut. Als Vorbereitung auf die globale Klimakonferenz erhalten die Jugenddelegierten von CliMates Austria ein ausführliches Training. Nach der COP wird eine öffentliche Veranstaltung mit eigenen Analysen der Ergebnisse, unterstützt von Expert*innen, abgehalten. Zwischen den Konferenzen tragen die Jugenddelegierten die Nachricht nach außen und arbeiten an den YOUNGO-Working Groups inhaltlich zu Themen wie unter anderem Mitigation, Adaption oder Loss & Damage.

Die Jugenddelegierten vertreten die Jugend Österreichs im internationalen Kontext – sind also bereit für Input oder diese bei Veranstaltungen Kund zu geben.