Local Conference of Youth Austria

Die LCOY Austria schafft als österreichische Jugendklimakonferenz 2021 zum vierten Mal eine Plattform für Jugend, die sich für eine lebenswerte Klimazukunft einsetzen will. 2021 bot die dritte LCOY Austria unter dem Motto “Rethinking the Future Together” ein Programm für Bildung und Austausch – mit Formaten wie Podiumsdiskussion, vielfältigen Workshops und einem Markt der Initiativen. Jetzt, am 15.-17. Okober 2021 steht die Konferenz unter dem Motto „Our Brave New World – Von der Utopie zur Realität“ und findet wieder offline statt! Start: Freitag, 15.10. 14h an der Universität für Angewandte Kunst in Wien.

“LCOY” steht für Local Conference of Youth, die nationale Version der Conference of Youth (COY), von denen seit 2016 jedes Jahr circa 20 weltweit stattfinden. Die LCOY Austria richtet sich nicht nur an jene, die bereits im Klimaschutz aktiv sind, sondern bietet auch einen leichten Einstieg für junge Menschen, die gerade beginnen, sich mit Klimaschutz zu beschäftigen.

Kategorie:Empowerment
Datum:15-17.10.2021
Ort:Wien und online
Altersgruppe:14-30 Jahre
Teilnehmer*innen:350
SprachenDeutsch, Englisch
Projektleitung:Caroline Maaß
Kontakt:lcoy@climatesaustria.org
Website:www.lcoy.at

Zentrale Themen

Klimapolitik

Wandel zur Nachhaltigkeit, Einhaltung der SDGs

Positives Storytelling

Klimajournalismus

persönliche Handlungsmöglichkeiten

Ziele

Vernetzung von Jugendlichen

Der Jugend eine Stimme geben

Motivation und Hoffnung trotz der Klimakrise bei Jugendlichen schaffen

Wissensvermittlung

Anregung zum kritischen Denken

Was dich als Teilnehmer*in erwartet

➤ Neues Wissen, neue Skills: Klimawissen aufbauen, Komplexität der internationalen Klimapolitik verstehen, mit Expert*innen ins Gespräch treten und in ewig lange Gespräche verwickeln und Einblick in die Politik bekommen

➤ Nach Problemen und Lösungen der Klimakrise suchen: Podiumsdiskussionen mit Wissenschafter*innen und Entscheidungsträger*innen, Vorträge zu den Ursachen der Klimakrise, mit Kompromissen auseinandersetzen

Was du als Projektorganisator*in lernen kannst

➤ Erfahrung in den einzelnen Arbeitsgruppen in den Bereichen Finance, Logistics, Content, Participants und Social Media

➤ Planung und Durchführung einer Konferenz mit mehreren Hundert Teilnehmer*innen: Zusammenarbeit in einem Team aus ca. 20 jungen Menschen, Austausch und Vernetzung mit Gleichgesinnten, Informationen aus erster Hand von Expert*innen, Diskussionen mit Entscheidungsträger*innen

Promo-Video von 2020 – so fühlt sich die Jugendklimakonferenz an:

Programmhighlights 2020

Wie auch in den letzten Jahren eröffnete Bundespräsident Alexander Van der Bellen die Konferenz mit einer Videobotschaft. Zudem war Bundesministerin Leonore Gewessler (BMK) mit der ersten Keynote dabei.

weitere Keynotes: Nebosja Nakicenovic (International Institute for Applied Systems Analysis – IIASA), Johan Rockström (Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung – PIK, Videobotschaft)

Es standen, unter vielen anderen, folgende Workshops am Programm: Der Weg meines Handys (Südwind), Klimawandel in den Medien (Thomas Karabaczek, APA), Systemdenken (Okan McAllister, PrimeMovers), COP Simulation (CliMates Jugenddelegierte)

Dich lässt die Klimakrise nicht kalt? Du bist 14-30 Jahre alt?

Wenn du es verpasst hast, 2021 die LCOY Austria mitzuorganisieren: kein Problem! Blicke hinter die Kulissen eines Großevents und mache eine Erfahrung für’s Leben, indem du die LCOY Austria 2022 mitorganisierst. Schreib uns an lcoy@climatesaustria.org oder bringe dich in anderen Projekten von CliMates Austria ein.

Dankeschön!

Die LCOY Austria 2018, 2019 und 2020 konnte nur dank zahlreicher Programmpartner*innen, Medienpartner*innen, Sponsoren und weiterer Unterstützer*innen stattfinden.

2019 waren 20+ Programmpartner*innen, viele weitere Organisationen und 100+ Speakers Teil der LCOY. Die Stadt Wien hat uns 2019 am stärksten finanziell unterstützt, gefolgt vom Klima- und Energiefonds.

Folge LCOY Austria auf Social Media